Unser Träger – Die Liebenzeller Mission

Aus dem Schwarzwald in die weite Welt

Träger IHL

 

Religiosität ist kein Tabuthema mehr. Menschen bedienen sich im „Glaubens-Supermarkt“ und probieren mal die eine, mal die andere Kombination aus. Schon vor Jahren schrieb Trendforscher Matthias Horx: „Wie in der modernen Medizindebatte geht es auch beim Glauben immer weniger um die Frage, was ‚wahr’ ist, sondern was hilft. Der Markt für den Glauben jedweder Art ist freigegeben: Bedient euch, auf dass ihr selig werdet.”

Was hilft Menschen? Was macht sie „selig”

Als Liebenzeller Mission sind wir überzeugt, dass wir in der Pluralität der Angebote nicht nur ein Produkt unter vielen, sondern das Produkt anzubieten haben. Wir glauben, dass Jesus Christus nach wie vor die einzige Antwort auf die großen Fragen des Lebens und der Welt ist.

Gott schickt Menschen in die Welt, damit Menschen gerettet werden. Aus unserer Sicht ist dabei kein Platz für ekklesialen Egoismus. Christen sind nicht in erster Linie beauftragt, Gemeinden strukturell zu perfektionieren, finanziell abzusichern und es so gemütlich und warm zu machen, dass niemand mehr ins Freie möchte. Menschen rund um den Globus brauchen Gottes Wort und seine Hilfe. Die Liebenzeller Mission setzt sich mit ihren internationalen Partnern in 26 Ländern der Erde mit rund 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genau dafür ein.

Wir weisen Menschen darauf hin, wo sie Vergebung ihrer Schuld, Hilfe für den Alltag und Leben nach dem Tod erhalten. Wir helfen ihnen in Notlagen, bauen Krankenhäuser und unterstützen Schulen.

Für diesen Auftrag bilden wir seit mehr als 100 Jahren junge Menschen aus und qualifizieren sie für diese wichtige Aufgabe.

Wir würden uns freuen, wenn Sie von unserem Angebot des Studiums an der Internationalen Hochschule Liebenzell Gebrauch machen und vielleicht einmal mit der Liebenzeller Mission in Deutschland und weltweit tätig sind.

Herzliche Grüße vom „Missionsberg“

Ihr

Detlef Krause
Pfr. Detlef Krause
Direktor der Liebenzeller Mission