Rektor der IHL habilitiert

Prof. Dr. Volker Gäckle wurde in Zürich habilitiert

BAD LIEBENZELL. Prof. Dr. Volker Gäckle wurde im Februar 2014 von der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Zürich habilitiert. Seine Habilitationsschrift hat das Thema „Allgemeines Priestertum. Zur Metaphorisierung des Priestertitels im Frühjudentum und Neuen Testament“ und wird voraussichtlich im Herbst im Verlag Mohr-Siebeck in der Reihe „Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament“ (WUNT) erscheinen. Aufgrund der Habilitation wurde Volker Gäckle von der Universität Zürich die Lehrbefugnis (Venia Legendi) für das Gebiet „Neues Testament“ erteilt und der Titel eines Privatdozenten verliehen.

Volker Gäckle war seit 2006 Direktor des Theologischen Seminars der Liebenzeller Mission und ist seit 2011 Rektor der Internationalen Hochschule Liebenzell und Professor für Neues Testament daselbst. Nach dem Theologiestudium in Tübingen und Marburg (1986-1992) und dem Vikariat in Ostfildern-Ruit (1993-1995) war er von 1995-2005 Studienassistent und Studienleiter am Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen und anschließend 2005/2006 Pfarrer in Herrenberg. Er promovierte 2005 an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. 1998-2006 war er ehrenamtlicher Vorsitzender des CVJM-Landesverbandes in Württemberg. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Prof. Dr. Volker Gäckle mit Habilitationsurkunde. Foto: IHL/Wehner, 2014.

Prof. Dr. Volker Gäckle mit Habilitationsurkunde. Foto: IHL/Wehner, 2014.

 

Venia Legendi für Prof. Dr. Volker Gäckle. Foto: IHL, 2014.

Venia Legendi für Prof. Dr. Volker Gäckle. Foto: IHL, 2014.