Internationale Hochschule Liebenzell

Studieren mit weltweitem Horizont

Die Internationale Hochschule Liebenzell (IHL) wurde 2011 gegründet, vom Wissenschaftsrat der Bundesrepublik Deutschland erstmal akkreditiert und vom Land Baden-Württemberg staatlich anerkannt. Die IHL ging aus dem Theologischen Seminar der Liebenzeller Mission hervor, welches 1902 in Bad Liebenzell gegründet wurde. Seit Gründung der IHL ist die Liebenzeller Mission gGmbH Träger der Hochschule. Die IHL ist dem Anliegen der lutherischen Reformation, des württembergischen Pietismus und der Weltmission verpflichtet. Leben, Lehre und Forschung orientieren sich an der Grundlage der Heiligen Schrift, sowie der altkirchlichen und der reformatorischen Bekenntnisse. Das Motto der Hochschule ist „Studien mit weltweitem Horizont“.

Auf dieser Grundlage baut die IHL interkulturelle Aspekte in all ihre Studiengänge ein. Die IHL bietet fünf Studiengänge an, von denen drei Bachelorstudiengänge und zwei Masterstudiengänge sind:

  • B.A. Evangelische Theologie
  • B.A. Theologie/Pädagogik im interkulturellen Kontext
  • B.A. Theologie/Soziale Arbeit im interkulturellen Kontext
  • M.A. Evangelische Theologie (in Zusammenarbeit mit der Ev. Hochschule TABOR, Marburg)
  • M.A. Integrative Beratung

Um in diesen Studiengänge auch aktuelle Forschungsergebnisse zu integrieren und die Forschung und Lehre der IHL weiterzuentwickeln, gibt es das LIMRIS-Institut. Diese Arbeitseinheit der IHL organisiert wissenschaftliche Tagungen und Konferenzen und koordiniert auch die Veröffentlichung eigener Forschungsarbeiten und Tagungsbände.

Bei diesen wissenschaftlichen Tagungen sind auch oft viele engagierte Lehrkräfte der IHL involviert. Zurzeit verfügt die IHL über 11 Professoren und mehrere wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Lehrbeauftragte, die über 200 IHL-Studierende in Studium und Lehre begleiten, was einen exzellenten Betreuungsschlüssel ergibt.

Das Herzstück von Studium und Lehre auf dem Campus ist das modern Missions- und Schulungszentrum (MSZ), wo sich eine Bibliothek mit über 31.000 Bänden und 80 laufenden Zeitschriften, Seminarräume, Büros und Freizeiträumlichkeiten für Studierende befinden.

Neben dem MSZ, verfügt die IHL auch über mehrere Studierendenwohnheime, wo mehr als 150 Studierenden Platz finden könnten. Dieser Residenzcampus unterscheidet die IHL von vielen anderen Hochschulen in Deutschland. An der IHL studieren Studierende nicht nur, sondern sie leben auch dort. In diesem Rahmen werden sie von der Studien- und Lebensgemeinschaft, einer Arbeitseinheit der Liebenzeller Mission, betreut, welche die Studierenden in ihrer Entwicklung in verschiedenen Bereichen begleitet. So gibt es dienstags und donnerstags auch ein gemeinsames Frühstück der Studierenden innerhalb dieser Gemeinschaft. Mittwochs gibt es weiterhin ein gemeinsames Abendessen, wo z.B. Auslandsmitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Liebenzeller Mission eingeladen werden, um von ihren Erfahrungen zu berichten. Daneben bieten Mitarberinnen und Mitarbeiter der Studien- und Lebensgemeinschaft Mentoring, Praxisbegleitung und vieles mehr an – alles mit dem Ziel, den weltweiten Horizont zu erweitern!

Willkommen an der IHL – Studieren mit weltweitem Horizont!

Weitere Informationen gibt es auf: www.ihl.eu