Stellenausschreibungen

Zurzeit gibt es eine offene Stelle.

Professur für praktische Theologie (100%) mit dem Schwerpunkt interkulturelle Gemeindeentwicklung

Die Internationale Hochschule Liebenzell ist eine private Hochschule in der Tradition der lutherischen Reformation, des württembergischen Pietismus und der Weltmission, die von der Liebenzeller Mission getragen wird. In ihrer Bekenntnisbindung ist sie der Heiligen Schrift als „einer wahrhaftigen, gewissen Predigt des Heiligen Geistes“ (Confessio Virtembergica von 1552), den Bekenntnissen der Alten Kirche und der lutherischen Reformation, sowie der Lausanner Verpflichtung zur Weltmission verpflichtet.

Sie vermittelt durch wissenschaftlich fundierte und anwendungsbezogene Lehre eine umfassende Ausbildung. Ein starker Akzent liegt auf der Bildung von Persönlichkeiten, die in der Lage sind, das Evangelium theologisch verantwortet, missionarisch einladend, kulturell sensibel und glaubwürdig in unterschiedlichsten Kontexten im In- und Ausland zu verkündigen. Entsprechend versteht sich die IHL als eine Glaubens-, Lebens- und Lerngemeinschaft von Studierenden und Dozierenden.

Zum 1. Februar 2019 ist eine

Professur für Praktische Theologie (100%) mit dem Schwerpunkt interkulturelle Gemeindeentwicklung

zu besetzen. Der/die Bewerber/in hat Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Seminare) v.a. im Rahmen der B.A.-Studiengänge „Evangelische Theologie“, „Theologie/Soziale Arbeit im interkulturellen Kontext“ und „Theologie/Pädagogik im interkulturellen Kontext“ sowie im M.A.-Studiengang „Evangelische Theologie“ zu halten.

Die IHL erwartet fundierte akademische Kenntnisse im gesamten Feld der Praktischen Theologie, insbesondere der interkulturellen Gemeindeentwicklung, der Gemeindegründung und neuer Formen von Kirche/Gemeinde (FreshX). Darüber hinaus erwartet die IHL mehrjährige praktische Erfahrungen in Gemeindeaufbau, Gemeindeentwicklung und/oder der Gemeindegründung.

Voraussetzung für die Bewerbung sind nach §47 des LHG des Landes Baden-Württemberg außer einer Promotion eine mind. 5-jährige berufliche Praxis sowie der Nachweis der pädagogischen und didaktischen Eignung.

Erwartet wird zudem, dass der/die Stelleninhaber/in mit eigenen Forschungsvorhaben und -beiträgen die internationale Arbeit der Liebenzeller Mission kritisch begleitet, sich in das LIMRIS-Forschungsinstitut der IHL einbringt und sich für die Gesamtkonzeption der IHL zu engagiert. Erwartet wird auch, dass der/die Stelleninhaber/in der Nähe wohnt und sich in der akademischen Selbstverwaltung engagiert. Neben der wissenschaftlichen Qualifikation ist auch die Identifikation mit der Bekenntnisgrundlage und der Präambel der Grundordnung der IHL (siehe http://www.ihl.eu/wir-uber-uns/praambel/) und die Mitgliedschaft in einer evangelischen Kirche Voraussetzung.

Die Vergütung erfolgt nach Haustarif.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2018.

Die IHL möchte den Frauenanteil in ihrer akademischen Mitarbeiterschaft erhöhen und fordert daher insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben.

Bei gleicher Qualifikation haben schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber Vorrang.

Professur für Erziehungswissenschaft (100%)

Die Internationale Hochschule Liebenzell ist eine private Hochschule in der Tradition der lutherischen Reformation, des württembergischen Pietismus und der Weltmission, die von der Liebenzeller Mission getragen wird. In ihrer Bekenntnisbindung ist sie der Heiligen Schrift als „einer wahrhaftigen, gewissen Predigt des Heiligen Geistes“ (Confessio Virtembergica von 1552), den Bekenntnissen der Alten Kirche und der lutherischen Reformation, sowie der Lausanner Verpflichtung zur Weltmission verpflichtet.

Sie vermittelt durch wissenschaftlich fundierte und anwendungsbezogene Lehre eine umfassende Ausbildung. Ein starker Akzent liegt auf der Bildung von Persönlichkeiten, die in der Lage sind, das Evangelium theologisch verantwortet, missionarisch einladend, kulturell sensibel und glaubwürdig in unterschiedlichsten Kontexten im In- und Ausland zu verkündigen. Entsprechend versteht sich die IHL als eine Glaubens-, Lebens- und Lerngemeinschaft von Studierenden und Dozierenden.

Zum 1. Februar 2019 ist eine

Professur für Erziehungswissenschaft (100%)

zu besetzen. Der/die Bewerber/in soll die pädagogischeProfilierung des Studiengangs „Theologie/Pädagogik im interkulturellen Kontext“ als Studiengangsleitung vorantreiben. Er/Sie hat Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Seminare) v.a. im Rahmen der B.A.-Studiengänge „Theologie/Pädagogik im interkulturellen Kontext“ und „Theologie/Soziale Arbeit im interkulturellen Kontext“ zu halten, die sich auf die Geschichte und Grundlagen allgemeiner Pädagogik, die Geschichte und Theorie Sozialer Arbeit sowie auf die Erwachsenenbildung beziehen.

Die IHL erwartet fundierte akademische Kenntnisse im gesamten Feld der Erziehungswissenschaft, insbesondere in Fragen der systematischen Erziehungswissenschaft, historischen Bildungsforschung, pädagogischen Professionalisierung sowie in den erziehungswissenschaftlichen Schwerpunkten Sozialpädagogik/Soziale Arbeit und Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Erwartet werden bildungsphilosophische und pädagogisch-anthropologische Forschungsinteressen, die den interdisziplinären Bezug zur Theologie suchen. Als Hochschule für angewandte Wissenschaften sind ferner pädagogische bzw. andragogische Berufserfahrung, vorzugsweise in der Begleitung und Beratung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen (Mentoring, Coaching, Praxisbegleitung) erwünscht.

Voraussetzung für die Bewerbung sind nach §47 des LHG des Landes Baden-Württemberg außer einer einschlägigen Promotion eine mind. 5-jährige berufliche Praxis (davon mind. drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs) sowie der Nachweis der pädagogischen und didaktischen Eignung.

Erwartet wird zudem, dass der/die Stelleninhaber/in mit eigenen Forschungsvorhaben und
-beiträgen die theologisch-pädagogische Arbeit der Liebenzeller Mission konstruktiv-kritisch begleitet und sich für die Gesamtkonzeption der IHL engagiert. Erwartet wird auch, dass der/die Stelleninhaber/in in der Nähe wohnt und sich in der akademischen Selbstverwaltung engagiert. Neben der wissenschaftlichen Qualifikation ist auch die Identifikation mit der Bekenntnisgrundlage und der Präambel der Grundordnung der IHL (siehe http://www.ihl.eu/wir-uber-uns/praambel/) und die Mitgliedschaft in einer evangelischen Kirche Voraussetzung.

Die Vergütung erfolgt nach Haustarif.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2018.

Die IHL möchte den Frauenanteil in ihrer akademischen Mitarbeiterschaft erhöhen und fordert daher insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben.

Bei gleicher Qualifikation haben schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber Vorrang.

Kontakt

Internationale Hochschule Liebenzell

Prof. Dr. Volker Gäckle, Rektor
Heinrich-Coerper-Weg 11
D-75378 Bad Liebenzell

T: +49.(0)7052.17.298
F: +49.(0)7052.17.304
E: info@ihl.eu